Tag-Archiv für » gedanken «

wieder mal warum

Samstag, 26. November 2011 16:56

warum lässt sich die politik, die von uns gewählten vertreter, die entscheidungsgewalt von den märkten abnehmen – die entscheidungen treffen nicht mehr politiker – sondern „märkte“ was auch immer märkte sind – sie sind nicht demokratisch gewählt – na dabei sind wir doch stolz drauf zu wählen – aber, ehrlich, völlig fürn oasch – wenn ich das so sagen darf, die märkte, die keiner gewählt hat sind unsere diktatoren – mit dem gewaltigen nachteil: echte diktatoren haben ein gesicht, sind personen, die man angreifen kann, gegen die man was tun kann – aber die märkte – kein gesicht, keine person – was soll man da tun – speziell mit den hosenscheissern von politikern, die sich von den märkten lenken lassen – die entscheiden nicht für die menschen, für die firmen die was tun, die entscheiden nicht für die industrie – nein, die politiker, firmen, industrien entscheiden für die scheiss märkte – wer auch immer das ist….

hm, fein, das wir im 21ten jahrhundert alle – weltweit – in einer diktatur einer gesichtslosen, nicht fassbaren erfindung leben – und uns freuen, wenn die politiker die auch noch mit den entscheidungen für die märkte stärken – eigentlich schon bedenklich – ne, nicht eigentlich – verdammt bedenklich das es so ist, das wir alle diese diktatur nicht bekämpfen

 

Thema: Allgemein | Kommentare (1) | Autor:

rettung von griechenland

Dienstag, 5. Juli 2011 15:20

ich glaub, das rettet eigentlich nich griechenland sondern irgendjemanden, der in griechische staatsanleihen investiert hat und verdammt arg viel kohle draus macht – sind irgendwelche spekulanten, die, da hohe rendite und hohes risiko eingestiegen sind – tja, und wenn griechenland pleite geht, is die kohle weniger wert, die sie investiert haben – aber die chance is so gering – da lassen wir lieber staaten (also steuerzahler) geld nach griechenland schicken, damit die spekulanten ihre kohle wieder kriegen können….

und die griechen, die schaffens bei den zinsen eh nimmer das irgendwann auch nur ansatzweise zurückzuzahlen, wird ja immer mehr – also werden die spekulanten da einfaches geld machen – der griechische staat braucht kohle um nicht pleite zu gehen, die kaufen staatsanleihen, hochverzinst, die eu sagt, darf nicht pleite gehn, schickt kohle, geht an die investoren, spekulanten – griechenland braucht geld, legt staatsanleihen auf, spekulanten kaufen, griechenland kann ned zahlen, eu schickt geld von steuerzahlern, spekulanten kriegen geld – und so weiter, bis die spekulanten alles und auch die restlichen staaten im argen sind….

scheiss system, echt!

Thema: Allgemein | Kommentare deaktiviert für rettung von griechenland | Autor:

ich wunder mich wie manche menschen so alt werden können

Montag, 6. Juni 2011 7:46

nicht, weil irgendwer was dagegen tut,  sondern mehr weil sie echt versuchen sich selbst zu schaden – beispiel: volles geschäft, volle rolltreppe, mann fährt rauf, rolltreppe ist aus – und nein, er geht nicht weiter sondern bleibt einfach stehn – so genau am ende der rolltreppe, wo viele leute von hinten drängen – und ned amal zurück können – echt, der hat so eine sau ghabt, das er nicht umgfallen is und alle über ihn drüber, aber wie kommt ma auf die idee? welche gehirnleere muss man da haben? mir fallen da ein paar beispiele ein aus den 4 tagen barcelona – einfach nicht denken, vor einer situation stehen, die wahrscheinlich nicht das erste mal passiert – wer is ned scho rolltreppe gefahren – und dann komplett versagen…

anderes beispiel: fotoapparat, ohne sucher, nur mit dem display, geht auf einer echt echt vollen fussgängerzone und schaut nur durch das display wohin – naja, da ist das polizeiauto halt im weg gewesen und sie is reingelaufen – schon wieder: wie deppat kann ma sein?

oder: wir stehen vor einem aquarium in barca, schauen – plötzlich steht ein typ mit der videokamera direkt vor uns – wir sehen nur mehr pensionistenrücken, er rennt fast a kind um – naja, das war dann aber bei fast allen aquarien so mit dem typen – auch klassischer fall von ned mitdenken…

ich befürchte mit solch unmitdenkern wird es bald auch schilder geben mit: nicht am ende der rolltreppe stehenbleiben und solchen sachen – und die leut werden noch weniger selber denken…

Thema: Allgemein | Kommentare (1) | Autor:

ich glaub ich bin dafür nicht wirklich geschaffen

Donnerstag, 5. Mai 2011 21:19

ich bin jetzt seit dienstag früh auf einem training in münchen und heut richtung büro übersiedelt – aber ich freu mich schon sehr auf zu hause – es is okay, zu arbeiten, es is okay, das nicht zu hause zu tun, auch hotel is okay – aber wenns ned urlaub is und du eigentlich nach dem tag noch den tag nacharbeiten musst is schon mühsam, echt – und den abend mit einem netten kollegen verbringen is schon okay, aber mit deiner frau oder freunden – noch viel besser…
okay, ab und zu geht das schon, aber ich muss echt sagen, für so immer wär das nix für mich…

Thema: Allgemein | Kommentare (2) | Autor:

osama bin laden ist tod

Montag, 2. Mai 2011 7:19

so, fein, die amerikaner haben wieder wen umgebracht – aber bringts was? die terroristen, die „für“ ihn gearbeitet haben waren ja bis jetzt schon sehr autonom, wirds jetzt krachen? werden die einzelnen gruppen jetzt rache üben? können die amerikaner echt über das leben von menschen entscheiden? oder besser: wie können sich diese menschen herausnehmen andere zu töten? ist das nicht genau das was die anderen, die noch radikaleren wollen – das amerika wieder mal selbstjustiz übt – aug um aug und so?

naja aber für ihn is so wahrscheinlich besser – jahrelang in guantanamo sitzen, gefoltert werden – naja, danke usa – wir freuen uns alle sehr, das ihr krieg braucht – nur für mich gesagt – macht ihn doch daheim, bitte!

Thema: Allgemein | Kommentare (1) | Autor:

radhelmpflicht

Freitag, 1. April 2011 7:20

fallschutzmatten – es ist ja gut, das kinder vor unfällen geschützt werden – aber irgendwie gewöhnt man den leuten das denken noch mehr ab – und die kids von jetzt – da kanns passieren, das die groß werden, ohne sich jemals die knie aufgeschürft zu haben, sich die finger verbrannt zu haben – ist es wirklich so, das es so verdammt viele schwere unfälle gegeben hat? sind alle menschen, die noch aufgewachsen sind mit radfahren lernen ohne helm, stahlroherspielgeräte über beton hatten, bleifarben überstanden haben, dreck gefressen haben als kind nur mehr zufällig am leben? haben wir nicht auch gelernt aus den stürzen, aufgeschürften knien, wunden von werkzeugen, die wir nie in die hand kriegen durften (hacke ins knie hatte ich mal ;) ) – ist es nur ein glücklicher zufall das wir überlebt haben?

oder wird den menschen immer früher beigebracht, verantwortung abzugeben und drauf zu vertrauen, das, wenns ein gesetz gibt, eh nix passieren kann? is es echt schon so, das ein bissi verstand gar nimmer notwendig is, weil eh alles geregelt ist? irgendwie scheint es mir langsam wirklich so wie in idiocracy zu werden, wo dummheit gefördert wird und mitdenken langsam ausstirbt…

Thema: Allgemein | Kommentare (8) | Autor:

bahn ist doof

Freitag, 25. März 2011 7:33

also ich hoff echt, das die jungs besser heimgekommen sind (oder heimkommen) als runter nach lucca – ich denk mir, die arschlöcher, die reisende berauben, sollen die krätze bekommen, echt – machst a dienstreise und wirst komplett beklaut, so ein mega scheiss, echt! ich glaub die zwei werden jetzt echt ned viel gschlafen haben nachdem sie beim runterfahren den scheiss hatten…

italien und zug is jetzt echt ein no-go, find ich…

 

Thema: Allgemein | Kommentare (3) | Autor:

ich bin jetzt gespannt…

Dienstag, 15. März 2011 12:49

welche regierungen gesetze durchbringen, wo sie sonst aufschreie der medien zu befürchten hätten, welche diktatoren die situation in japan nutzen um noch ein bisschen unmenschlicher zu werden, welche tricks spekulanten draufhaben, die situation zu nutzen – und leider bin ich mir 200% sicher, das das passiert…

Thema: Allgemein | Kommentare (1) | Autor:

wenn man radio wien hört

Dienstag, 15. März 2011 7:24

kriegt man auch ohne nachrichten mit, das was schlimmes passiert ist – keine „lustige“ gute-laune musik, eher sowas wie sie es an allerseelen spielen – komisch irgendwie – der letzte atomunfall is ein bissi mehr als 25 jahre her, war viel näher, aber mir kommts vor als wäre es fast das gleiche – desinformation, beschwichtigen, desinformation, dann zugeben, das die kacke am dampfen is, dann – naja, jetzt sind wir gerade am kacke dampfen, schau ma mal was da noch kommt – und nur eine kurze spitze von mir: wieder mal hat ein unternehmen was nicht im griff und vernichtet werte in mengen, die unvorstellbar sind – ein unternehmen das verantwortung nicht übernimmt oder sich zu viel aufgeladen hat – die reaktoren sind ja sicher – na gottseidank kommens jetzt auch weltweit auf die idee, das alte reaktoren nicht mehr sicher sind und drehns vielleicht ab – in deutschland die laufzeitverlängerungen sind schon gestoppt – oje, die energieerzeuger machen nicht mehr soviel gewinn wenns den alten dreck auf staatskosten abdrehen und stilllegen müssen – die armen….

Thema: Allgemein | Kommentare deaktiviert für wenn man radio wien hört | Autor:

erdbeben und atomkraftwerke

Samstag, 12. März 2011 9:11

sind eine nicht soooo gute kombination – irgendwie dürfte gerade in einem atomkraftwerk in japan der kern am schmelzen sein – nicht, das die japaner nicht an erbeben gewöhnt wären – okay, das war heftig mit tsunami und so, aber diesmal hats so heftig gebebt, das die akw’s beschädigt wurden – gerade im fernsehen spricht michi strasser, den ich noch aus der öw kenn – naja, schau ma mal, uns wirds nicht direkt betreffen – ausser mit teurerem sprit, mit fallout in ein paar wochen – naja, wieder mal haben wir was hin gemacht – wir als menschen – was ma ned so schnell – oder gar ned – in griff kriegen können…

Thema: Allgemein | Kommentare deaktiviert für erdbeben und atomkraftwerke | Autor: