wieso

werden in österreich wichtige managementposten im halböffentlichen bereich immer noch parteipolitisch besetzt? wir haben rote altlasten, schwarze altlasten, blaue altlasten an managern, die riesenabfertigungsansprüche haben – und NICHTS können ausser geld verbraten – echt das find ich superscheisse, wenn einer in der politik draussen is weil er nix kann oder sich „einen posten verdient“ hat – durch was auch immer – da wärs doch ehrlicher (und billiger) wenn man diesen menschen einfach geld in den arsch schiebt und nichts tun lässt – weil dann könnens ned no mehr kohle durch klassische fehlentscheidungen vernichten – nur das hohe gehalt – und das ohne tätigkeit – wäre doch eine echte möglichkeit, dann könnens wenigstens nix hin machen…

Tags » «

Autor:
Datum: Donnerstag, 25. November 2010 7:44
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.