samstag, sonntag, montag

samstag hat sehr früh begonnen, 4 uhr auf, 5 aus wien weg – und dann ab slovenien regen, viel regen, aber das meiste an regen hats dann in zadar gegeben, das war echt VIEL VIEL wasser von oben – da waren wir dann lieber einkaufen als schiff einräumen – um 4 die boote übernommen, eingeladen, ausgelaufen nach kuglica – gleich gegenüber von der sukosan marina – netter ort, gut abend gegessen, feine sundowner bekommen und die ganze nach von einer kroatischen hochzeit beschallt – in der früh dann ausglaufen, eigentlich wollt ma nach kaprije – das war nur komplett voll – daher noch nachtansteuerung durch die inserln im stockfinsteren nach zlarin vor sibenik – war eine gute entscheidung, haben dann noch gegrillte sardinen bekommen – umadumpatzerei beim essen, aber sehr sehr lecker – und ein feiner liegeplatz an der mole.

gestern gabs nur noch einen kleinen anruf aus der firma – sonntags – weil was nicht funktioniert hat, hab ich dann – beim segeln in der kabine auch noch angesehen – und segeln war gestern superfein, nur das halt wieder mal der wind von genau dort kam wo wir hinwollten 😉 – aber das bin ich schon langsam gewöhnt…

heute – hm, keine ahnung wo es uns heut hintreibt, aber es geht wind, keine wolken, sonne scheint – klingt sehr gut!

Tags » «

Autor:
Datum: Montag, 27. September 2010 7:25
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

2 Kommentare

  1. 1

    ich hab ja das gefühl, dass das beim segeln so sein muss…

    und nachdem nicht klar ist wos euch heut hintreibt würd ich pragmatisch vorschlagen – dorthin von wo der wind kommt 😉

  2. 2

    😉 :zwinker: Hi bruder, pass nur auf, dass es die „alten“ männer auf deinem schiff nicht vom schiff weht.so alles paletti bei euch?sag dad und reinhard und allen anderen lg aus dem kalten windigen NÖ!hdl großer bruder 😀