nachrichten

wieder sind mir ein paar sachen in den nachrichten aufgefallen 😉
erstens: die zuwanderungsdebatte – die sind ja alle deppat, echt – klar is es bei einer zuwanderung sinnvoll, die leute zu holen, die da einen job haben, das sind aber nicht manager und raketentechniker, sondern pflegekräfte, kellner und abwäscher, weil da sind sich ja viele österreicher zu gut – aber das mit zuwandern hat nichts mit asyl zu tun, das ist was komplett anderes – und sowohl die panikmache mit der überfremdung der fpö/bzö als auch die mit den arbeitsplätzen der gewerkschaft/ak/spö is völliger blödsinn, es gibt einfach jobs die nicht besetzbar sind und wenn zuwanderer die machen – ja, gerne – und wenn jemand irgendwo anders mit dem tod bedroht wird, nicht frei leben kann – dann kann er nach österreich kommen und asyl beantragen – aber die übernehmen uns nicht – echt, die politiker sollten sich lieber überlegen ob ma trotteln ausweisen soll – wobei wer die nehmen könnte weiss ich nicht – aber dann müssten viele von ihnen auch weg…
viel harmloser is was ma jetzt grad aufgfallen ist: die vignette nächstes jahr ist mango – verdammt nochmal, mango ist keine farbe mango ist eine frucht – könnts ned orange sagen? auch eine frucht, aber die farbe is schon lang eine farbe – so sachen wie mango, pfirsich, pflaume… sind obst, ned farben…
und das hab ich gestern im flugzeug noch gelesen, hat ma echt gut gefallen:

Nach einer weit verbreiteten Geschichte hätte der britische Seefahrer James Cook als erster Europäer diese Tiere gesichtet und der Name Känguru bedeute in dieser Aboriginesprache „Ich verstehe nicht“ und soll den Briten auf ihre natürlich auf Englisch formulierte Frage „Was ist das für ein Tier?“ geantwortet worden sein.

Tags » «

Autor:
Datum: Donnerstag, 29. Juli 2010 6:58
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.