computer teil 3

und heute konstruktives 😉

erstmal: nein, ich hab die software xxx (egal was) nicht, aber eine, die das gleiche kann und freeware oder open source is – wenn dein arbeitgeber will, das du dinge in einem bestimmten format abgibst muss er dir auch die software geben, gilt auch für vereine und so 😉

aber, ein office – privat brauchst nicht unbedingt das ms-office, da geht open-office genau so gut – http://www.openoffice.org – macht ms-formate auf, speichert auch in denen und kann echt fast alles was ms-office kann

für bildbearbeitung empfehl ich den gimp – http://www.gimp.org/windows/, is zwar nicht photoshop, aber kann fast alles was der auch kann – und das bissi umlernen kriegt man schon hin, wenn’s nur einfache bildbearbeitungssachen sind – irfanview oder paint.net – können ein bissi weniger, aber genug um bilder ein bisschen nachzubearbeiten und zu verbessern und zu beschneiden

browser gibts viele, der internet-explorer 8 is nicht mal schlecht, aber firefox und google chrome sind auch gratis – mails kann man gut mit windows-live mail oder thunderbird verwalten – die windows live suite ist überhaupt recht gut, da gibts auch ein fotoverwaltungsprogramm und so – http://download.live.com – auch gratis

google is auch ein bringer – picasa, google earth, das google pack – gute software for free

und special interest? video schneiden, einfaches: windows live, gibts ein video programm – webseiten erstellen: http://www.nvu-composer.de/

für viele viele andere dinge gibts auch free-software, auch open-source oder solche die für privatleute gratis sind – achja, nicht vergessen: virenscanner – microsoft security essentials, avira antivir free – also für fast alles gibts kostenlose angebote (und da der tip: bitte nicht auf seiten reinfallen, die für downloads geld verlangen, wenn es open-source oder freeware is, dann auf keinen fall was zahlen fürs downloaden!)

wenn eines der programme nach einer spende bittet und ihr es viel verwendet könnt ihr ja mal überlegen, ob ihr da nicht was spenden wollt – der programmierer freut sich und ist dann motivierter weiter zu machen…

und dann gibts für privatanwender noch oft sehr günstige software von den grossen herstellern, microsoft und andere geben home&student versionen raus, wo man für recht wenig geld zu legaler software kommt…

und wenn der rechner dann mal älter ist und ihr ein bissi experimentierfreudig: www.ubuntu.com – ein open source betriebssystem, auf dem auch alles geht was ihr braucht, ein bissi umgewöhnen ist natürlich notwendig aber arbeiten und spielen kann man damit auch gut – und das auch auf älteren oder langsamen computern (gel uli :)) – also braucht ihr nicht fragen: hast du die software xxx – ich müsst sagen, nein, hab ich leider nicht 😉

Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 2. Februar 2010 6:50
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.