hypo alpe-adria

diese bank hat in kärnten einfach alles finanziert, den jugendtausender, den hunderter für alle kärntner, das stadion – na alles was so an orangen prestigedingen in letzter zeit gekommen sind – und jetzt müssen alle die bank stützen, weil sie blank ist – wieder mal ein fall von „to big to fail“ wenn die pleite geht ist es wirtschaftlich arg schlimm – wenn ich das richtig verstanden hab…

die bankerboni wachsen wieder ins enorme, 1000 banker haben bei der royal bank of scotland gekündigt, weil sie ihre boni nicht bekommen haben – für finanztransaktionen die der realen wirtschaft NICHTS bringen – wie die meisten der derivatgeschäfte – da wird einfach geld aus der echten wirtschaft abgezogen, bringt nichts mehr ausser ein paar mit noch mehr geld zu versehen, das aber in echt bald nichts mehr wert sein wird – irgendwie muss sie die welt dringend was überlegen – eine weltweite finanztransaktionssteuer, die dem „normalen“ menschen nicht weh tut, den zockern aber sehr wohl – weil was da an kohle herumrennt, ist enorm – sind auch gleich mehrere fliegen mit einer klappe – wenn diese steuer höher wird, wenn die transaktionen risikoreicher oder weiter von der realen wirtschaft weg sind, trifft es die reale wirtschaft noch weniger und die staaten haben wieder mehr geld – holen sich das zurück, das sie in die stützung der banken gesteckt haben – noch ein vorteil.

technisch wär das kein problem – alle diese transaktionen rennen automatisch, elektronisch – da kann gleich abgebucht werden…

das problem ist nur, es müssen alle staaten mitmachen – aber da kann man ja zwingen mit massnamen wie wirtschaftsboykotte und ähnlichem – die welt, die regierungen müssen endlich draufkommen und reagieren, das die märkte sich nicht neoliberal alles selber regeln – das funktioniert nicht – sondern das lenkend eingegriffen werden muss – und das das ganze, egal wie national manche die welt betrachten, international, weltweit geregelt werden muss…

ich hoffe ich erlebe den zusammenbruch nicht, der wahrscheinlich vorausgehen muss und noch viel viel schlimmer sein wird, als das was wir im letzten jahr erlebt haben…

Tags » «

Autor:
Datum: Donnerstag, 10. Dezember 2009 7:46
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Ein Kommentar

  1. 1

    […] die hypo alpe adria gehört jetzt auch mir […]