gehaltsoffenlegung

ist momentan ein thema – zumindest mal für abgeordnete, ein paar einwürfe für allgemeine offenlegungen hats auch gegeben – die idee find ich ja nicht mal schlecht, wenn jeder wissen kann, was der andere verdient, würde das system sicherlich ein bissi gerechter werden – als beispiel: einem unternehmen geht es schlecht, es wird gespart – gut so – aber wird nur bei den mitarbeitern gespart und das management richtet sichs, oder sparen alle…

ein anderes beispiel: bekommen die leute für die gleiche arbeit den gleichen gehalt (so sachen wie dauer der firmenzugehörigkeit kann man ja argumentieren) – gibt es bei den individuellen gehaltserhöhungen freunderlwirtschaft oder bekommen die, die besser sind mehr?

also ich find die idee nicht mal schlecht – und bei unseren volksvertretern überhaupt – die arbeiten ja für uns, da find ich, das es schon sehr okay wär, wenn wir die informationen auch hätten (find im übrigen auch, das es nicht okay is, das wir, das volk, abfangjäger kaufen – das leisten sich die politiker ja ned selber – und nicht wissen wie der vertrag ausschaut – zahlen tuns ja auch wir mit unseren steuern und nicht die regierung aus den eigenen taschen, aber das is ein anderes thema…

Tags » «

Autor:
Datum: Donnerstag, 15. November 2007 8:18
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

4 Kommentare

  1. 1

    Also prinzipiell wäre es mir egal bzgl. Offenlegung der Gehälter – aber was Du nicht aufgelistet hast ist, dass es bei einem Job-Wechsel kein Pokern ums Gehalt mehr gibt – nicht so wie jetzt zumindest…

    Und zum Vertrag bzgl. Eurofighter – auch wenns ein anderes Thema ist – Hast du Dir schon irgendeinen anderen offengelegten Vertrag unserer Regierung durchgelesen???
    Wenn nicht, dann war das jetzt nur :blabla: bzgl. Volk zahlt – aber will wissen was im Vertrag steht…

  2. 2

    mit dem ersten punkt hast du recht – fast, man hat ja immer noch das argument, das man besser ist und einfach unterbezahlt war – zum zweiten punkt, ich gebs nur ungern zu, aber ich hab mir z.b. den eu beitrittsvertrag mal – in den mich interessierenden punkten – durchglesen, leider ned sehr viel verstanden, aber probiert hätt ichs – ich find einfach, die vertreten uns – nämlich uns alle – und daher glaub ich das wir auch die information haben können sollten – wenns nicht gegen den datenschutz verstösst, also persönlichkeitsrechte betrifft – wenn es jemanden interessiert…
    aber natürlich, ich bin da eher eine ausnahme – ich les mir so einen schas echt durch – wenn ich interesse dran hab…

  3. 3

    sicher kann man damit argumentieren – aber die würden ja sehen, wies mit der Gehaltsveränderung in den letzten Jahren dann ausgesehen hat (war er gut? hat er Gehaltserhöhungen bekommen?) – dadurch können sie schon schöne Rückschlüsse ziehen…

    Vertrag: vorher oder nachher gelesen? (ich mein vor oder nach dem Beitritt – in jedem Fall aber: net schlecht :-O)

  4. 4

    ja, mit dem gehaltspoker hast du recht, diesmal kein aber…

    leider nachher – vorher war ja nicht viel davon zu bekommen…