liebe leser, nochmal bearbeitet

solltet ihr nochmal hierherschauen und alles lesen und nicht nur DEN artikel, vielmals um entschuldigung, das ihr durch die postkarte belästigt wurdet, von mir stammt aber nur der text – der auszugsweise auf der karte drauf ist und dieses blog, auf die von der karte verlinkt wird – nicht aber die postkarte selbst…

der text, zu dem steh ich, war meine private kritik am umgang mit kritik, war meine private meinung und war das, was ich dazu sagen wollte – bine meint immer, so ein blog ist ein sackerl in das man reinreden kann was man will und wenn es jemanden interessiert, kann es ja gelesen werden – es dürfte einige interessieren – deswegen stell ich ihn wieder ins netz

ich kann mir nicht vorstellen, das irgendjemand sich persönlich betroffen fühlen kann, es sind nur tatsachen in dem post – teilweise selbst erlebt und wenn man sich persönlich betroffen fühlt, dann kann man ja mal überlegen, ob da immer alles richtig gelaufen ist…

wie schon geschrieben, ich bin für jede anfrage dankbar – gerne wenn es für alle lesbar sein kann, als kommentar im blog, sonst als mail an mich – michael[at]gfrorner.at, wo [at] für das @ zeichen steht – will nur nicht die adresse normal reinschreiben wegen der spammassen – wenn es nicht für die allgemeinheit bestimmt ist.

dazugeschrieben: solltest du, lieber postkartenversender das auch lesen: auch du solltest, egal wie du es gemeint hast, das zitat aus popitz verinnerlichen – wenn du es besten willen getan hast, um die beide leute auf den post hinzuweisen, hättest mir das einfach sagen können – ich hätt die mail gerne selber geschrieben, wenn nicht und du damit unruhe stiften wolltest wünsch ich dir – naja, sag mal mal hautkrankheiten – ich steh, das is definitiv kein anonymes blog, auch zu dem was ich schreibe…

so, und gleich unter diesem post, wird der gestrige – uneditiert – wieder online gestellt – ich hab kein schlechtes gefühl bei dem was ich geschrieben hab…

Tags » «

Autor:
Datum: Dienstag, 31. Juli 2007 18:19
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.