3,5 jahre meines lebens

soll ich laut orf für unnötige emails verbrauchen, das macht mir schon ein bissi angst…

 

 

3,5 Jahre des Lebens für unnötige E-Mails

Die Fülle an elektronischer Post wächst vielen Nutzern langsam über den Kopf. Büroangestellte verschwenden dreieinhalb Jahre ihres Lebens mit unnötigen E-Mails, wie eine heute in Hürth (Deutschland) vorgelegte Studie des Henley Management College im Auftrag des Telefon-Spezialisten Plantronics ergab.
Jede dritte gelesene und gesendete E-Mail sei „irrelevant“ und ein reiner Zeitfresser. Eine weitere Erkenntnis der Studie ist, dass jede gesendete E-Mail vier bis sechs neue E-Mails provoziert, etwa weil viele Leser ihre Kollegen oder Freunde in Kopie setzen. Bei der Studie wurden 180 Führungskräfte aus Deutschland, Großbritannien, Dänemark und Schweden befragt.(Quelle:ORF.at)

aber andererseits: wenn alle diese analysten recht haben, bleibt gar keine zeit für sinnvolle arbeit mehr – und das kann so nicht stimmen…

Tags » «

Autor:
Datum: Montag, 4. Juni 2007 17:39
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Ein Kommentar

  1. 1

    also 3,5 jahre sind sicher nur ein durchschnitt und das was z.b. mein papa nicht verbraucht an email zeit hast du sicher ZUVIEL :party: