betriebsrat

der öbb weiss von den krankenakten, die entgegen den gesetzen angelegt wurden – bei einer kleinen firma weiss jeder wer wie lang krank war, bei der öbb mit den vielen arbeitnehmern brauchens halt ein system – es glaub doch keiner ernsthaft, das sowas in anderen firmen nicht usus ist – leute die ständig krank sind, speziell wenns diese 3 tage regelung ausnutzen, sind ja, wenns nur krankfeiern, echt die pest für die kollegen, weil ja irgendwer die arbeit machen muss – aber das der betriebsrat das weiss und nichts dagegen tut, find ich echt ein starkes stück – der sollt die arbeitnehmer vertreten und nicht dem vorstand glauben – wenns ihn denn schon gibt – aber ich find auch, das diese freigestellten betriebsräte so weit von den arbeitnehmern weg sind, das sie sowieso nicht mehr wissen, was bei denen die hackeln abgeht…

Tags » «

Autor:
Datum: Freitag, 18. September 2009 7:31
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.