schulbücher zu unverständlich

http://www.orf.at/090827-41910/index.html – das ist jetzt nicht wieder früher war alles besser/schwerer – eher anders…

es wird kritisiert, das die schüler immer mehr lernen müssen, das die schulbücher so unverständlich sind, so viel stoff – und das deshalb die kinder immer weniger mitbekommen – hallo, unsere bücher waren echt schlecht geschrieben, teilweise nur faktensammlungen, in geographie haben wir 8 jahre damit verbracht overheadfolien abzuschreiben – aber maturiert haben wir trotzdem – der stoff war noch weniger aufgeräumt, praxisbezogenes gab es wenig – aber gelernt haben wir trotzdem genug

liegt es vielleicht an den lehrern und kindern das alles so schwer is?

Be the first to like.

Tags » «

Autor:
Datum: Freitag, 28. August 2009 7:48
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Ein Kommentar

  1. 1

    Könntest recht haben mit deiner Vermutung!
    Lehrer sind eindeutig heutzutage noch viel mehr überfordert, als früher….das liegt aber auch an der heutigen Erziehung vieler Eltern! Es wird schon einiges an die Schule/Lehrer abgeschoben erziehungstechnisch, was früher noch zu Hause geklärt wurde.Auch sind die Jugendlichen heute sicher um einiges weiter in manchen Dingen als früher…schau dir die 12/13jährigen an.Das sind ja kaum noch Kinder!Und das in jeder Hinsicht-vom Verhalten/Kleidung7Sexualität/Gehabe….
    Auch sind echt viele Menschen schon so abgestumpft!
    Na ja!!!!!!!!!!!!!!!!!!!