verschwörung

oder einfach schon abgelutscht?

mir is aufgfallen, das seitdem die schweinegrippe (die wird immer so heissen, nix mit nordamerikavirus oder so) in den medien ist, die berichte über die wirtschaft wieder kleiner werden, die krise nicht mehr so besprochen wird – ist das absicht, das ein thema so gepusht wird um ein anderes weniger interessant zu machen? wollen die, die das thema so hochbringen das andere verschwinden (zumindest in den medien) lassen und die angst vor der „neuen“ gefahr die köpfe der menschen besetzen lassen?

bei mir wirkts nicht, ich hab vor der wirtschaftskrise nur beschränkt angst und ich hab vor der schweinegrippe gar keine angst – also was solls, aber ich glaub schon, das viele menschen sich von sowas beeindrucken lassen und echt angst haben – aber nicht mehr vor der „krise“ sondern vor der grippe – die ja wahrscheinlich ned amal so gfährlich is…

hm, ist das eine gelenkte sache oder treiben sich die medien einfach gegenseitig zu neuen höhepunkten der angstmache – oder is so, wie die sicherheitsampel in den usa, die immer dann auf „ganz gefährlich“ gestellt wird, wenn irgendein anderes thema eigentlich interessanter wär?

Be the first to like.

Autor:
Datum: Sonntag, 3. Mai 2009 9:14
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.