conflicker

die frazösische marina ist im jänner einige tage computermäßig flachgelegen – so wie diverso landeskrankenanstalten in österreich – durch den conflicker virus…

dazu fallen mir ein paar sachen ein ;)

wieso haben die, mit einer riesigen it abteilung (sicher haben die die) nicht rechtzeitig die updates eingespielt? die haben genug zeit zu testen und dann zu verteilen -aber nein, irgendwie ist das vergessen worden…

wieso schreibt jemand so einen scheiss? da muss kohle dahinter sein, aber diese arschlöcher (tschuldigung) sollen ihre energien sinnvoller verwenden – und wenns erwischt werden lange lange ins häfen kommen – technisch sind diese viren ja super gmacht – small, lean, smart – also alles was man von software will ;) – sollen lieber was sinnvolles schreiben, gibt genug software, die verbesserungen braucht

und – und das betrifft mich am meisten: wieso muss ich monatlich sicher 2 arbeitstage dafür verwenden zu testen ob die microsoft updates mit der bei mir eingesetzten software funktionieren, nicht einen fehler nachschleppen bei anderen programmen, das einspielen und durchstarten der maschinen am schluss – und dann funktioniert immer noch was nicht – das geht nicht nur mir so, in grossen it abteilungen mit 1000en servern haben die noch mehr damit zu tun – windows server 2008 is schon ein fortschritt, weil da nur das rennt was man wirklich braucht, aber es is echt zach einen server 2003 up to date zu halten – und der aufwand steigt, wenn es mehr werden

naja, egal, mir sollt sowas nicht passieren, ich halt die dinger immer sehr brav am stand der patches – aber auch da gibts manchmal probleme wenn ein update dinge tut, die es nicht tun sollte….

Be the first to like.

Tags » , , «

Autor:
Datum: Montag, 9. Februar 2009 7:34
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: it

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.