lampedusa

das find ich cool – die insassen des flüchtlingslagers in lampedusa haben die zäune niedergetreten und in der ortschaft demonstriert für bessere bedingungen – diese menschen haben einen weg hinter sich, den man sich nicht vorstellen kann oder will – nur damit sie leben können, eine zukunftsperspektive haben – viele sterben auf dem weg nach europa…

besonders gut find ich, das die einwohner von lampedusa ihnen applaudiert haben – die kriegen ja mit wie schlecht es denen geht und dort werden auch die leichen derer angetrieben, die auf der überfahrt sterben – ich glaube mal die medienberichte und sag, das sind teilweise zumindest menschliche menschen – nicht wie berlusconi und seine regierung, die die flüchtlinge eingesperrt halten und das unter unmenschlichen zuständen

die, die diesen weg nach europa nehmen geben alles daheim auf, nehmen unmenschliche bedingungen auf sich, nur damit sie die chance auf eine zukunft haben, in ihren heimatländern stünde verhungern, in einem krieg sterben oder an aids sterben am plan – ich verstehe, das die, die sich aufraffen können versuchen in ein land zu kommen, wo sie chancen haben, ein menschenwürdiges leben zu führen – und ich würde ihnen, auch wenn sie „nur“ wirtschaftsflüchtlinge sind, diese möglichkeit geben….

Be the first to like.

Tags » , «

Autor:
Datum: Sonntag, 25. Januar 2009 8:16
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.