kundenservice

weil es ein geniales beispiel von kundenfreundlichkeit, einfachen abläufen und kundenbindung ist

mein internetprovider mietet seine letzte meile bei einem anderen, da sie sich die infrastruktur nicht leisten wollen  – keine firmennamen, geht ja nur um den witz dabei…

ich hab heute den ganzen tag druck gemacht, das da was weitergehen muss – und knapp vor 5 hat mich dann der support des zweiten providers, von dem ich nur die leitungen ins haus bekomm, angerufen und gesagt, das zwischen 10 und 11 morgen ein techniker kommt die eine leitung zu prüfen und zwischen 13 und 14 uhr ein ander um die andere leitung zu prüfen (und beide hoffentlich zu reparieren) – wie ich dann nachgfragt hab, warum jeweils nur eine leitung (die zwei leitungen kommen in EINER dose raus) sagte mir die dame, das sie das nur im system so machen kann – eine leitung ein techniker…

erst als ich ihr gesagt habe, das ich den techniker sicher nicht gehen lass, bevor beide leitungen gehen hat sie mir vorgeschlagen, das er ja beide anschauen kann und das sie versucht dem techniker die zeit zwischen 11 und 12 auf der anderen leitung einzuteilen

das hat aber in dem system nicht funktioniert – also hab ich morgen von 13 bis 14 uhr einen techniker da, der nichts macht – weil ich lass den anderen echt nicht gehn, bevor beide wieder funktionieren, für das sdsl braucht man nämlich beide…

die sind echt so unflexibel, das sie es nicht schaffen das sie eintragen das ein techniker zwei leitungen pro auftrag macht – und dann wundern sie sich, das ihr geschäft schwindet?

Be the first to like.

Tags » , «

Autor:
Datum: Mittwoch, 10. Dezember 2008 19:11
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.