weils gestern ein thema war

meine „politischen ideen“ sind gar nicht so nichtsozial – das sind alles ideen die ich gut find, bei denen ich aber ehrlich sagen muss, das ich nicht weiss ob sie finanzierbar sind wenns was kosten, aber so kurz drübergedacht könnt sich das schon ausgehen… (und vorsicht, das is recht lang, also wenns ned interessiert einfach nicht lesen und ignorieren)

ich hätt gerne eine grundsicherung für alle, von der man auch leben kann – so was wie ein arbeitsloses grundeinkommen, wo ein bestimmter betrag von der allgemeinheit kommt und das was drüber ist dann vom arbeitgeber (ich hoff nur auch, das es nicht allzuviele leut gibt die das ausnutzen) – ich find den gratiskindergarten wichtig, ab einem bestimmten alter sollten kinder die möglichkeit haben in den kindergarten zu kommen und die eltern (speziell die mütter) die chance haben, wieder arbeiten zu gehen, ich finde eine gemeinsame schule der 6 bis 16 jährigen gut (ja, 10 pflichtschuhljahre – bildung und förderung ist genau in dem alter wichtig und den jugendlichen sollt ma ein jahr mehr geben, damit sie sich ein wenig leichter entscheiden können, was das richtige für sie ist) – in dieser schule sollten aber sowohl die schlechten als auch die guten schüler individuell gefördert und gefordert werden – also nicht ein „gleichmachen“ sondern eine individuelle ausbildung – also kids die heut in die „sonderschule“ gehen sollten so viel wie möglich gefördert und gefordert werden, damit sie das beste, das sie können auch aus sich rausholen können, aber halt auch hochbegabte sollten gefördert werden – auch die sollten die chance haben das beste aus sich rausholen zu können

die 3 dinge sollten vielleicht auch die menschen von der idee abbringen, das sachen die nix kosten, nix wert sind – deshalb find ich auch eine abschaffung der studiengebühren und einen leichten zugang und geringe oder gar keine kosten für weiterbildung im erwachsenenalter sehr gut – weil lernen darf nicht aufhören, wenn man aus der schule draussen ist – und da mein ich nicht nur so ein lernen wie es an der uni kommt, sondern auch die anerkennung von praktischen dingen als lernen – was weis ich, rasenmähertechnik für gärtner, das der gärtner die möglichkeit hat, sich vom sensenrasenmäher zum rasenmähertraktorfahrer zu entwickeln

dann halt ichs für absolut wichtig, das frauen die gleichen chancen wie männer haben – das z.b. bis auf die „spezialistenposten“ wo der oder die beste eingesetzt werden sollten, frauen überallhin die gleichen zugangschancen haben – und nicht weil sie kinder bekommen könnten oder welche ausreden auch immer kommen schlechter behandelt werden – also sollten frauen, so blöd es klingt, in manchen dingen bevorzugt werden, bis das erreicht ist

dann find ich noch, das ehrenamtlichkeit belohnt werden sollte – also das man, wenn man ehrenamtlich arbeitet z.b. eine bestimmte zeit von der arbeit für diese ehrenamtlichkeit freigestellt wird – und das in vielen bereichen, von kinderbetreuung über rettungsdienste bis zum meinetwegen tierschutz….

aja, fein würde ich auch noch eine leichtere migration und eine neudefinition von integration finden – das menschen, egal woher sie kommen, egal wo leben und arbeiten können…

auf der finanzierungsseite hab ich nicht so viele ideen, geb ich zu, aber ein paar halt doch

finanzierung der sozialleistungen, sowohl pensionsversicherung als auch krankenversicherung, aus einem steuertopf fänd ich gut – das hätte den vorteil, das auch die sozialabgaben nicht nach oben gedeckelt sind sondern prozentuell vom gehalt kommen – also das der multimillionengeneraldirektor auch „nur“ 1000 für seine sozialversicherung zahlt sondern was weiss ich 20% von seinem gehalt, genauso, wie der arbeiter, der „nur“ 1100 euro im ganzen verdient – der aber dafür dann keine lohnsteuer zahlen würd (keine ahnung, ob sich das irgendwie ausgeht)…

lohnsteuer – genau, da is was, was ich weil ich nicht schlecht verdien, fein finden würde (und ich glaub, das is das erste, was ich jetzt schreib, weils für mich gut ist) – eine jährliche anpassung der steuergrenzen, damit man von einer gehaltserhöhung dann wirklich was hat und nicht zufällig allein durch eine inflationsanpassung in eine neue steuergruppe fällt

dann würd ich eine gerechtere besteuerung der firmen gut finden – arbeit die durch menschen gemacht wird sollt genauso teuer sein, wie arbeit, die durch maschinen getan wird und nicht viel teurer – ich würde auch gut finden, das z.b. der transport von gütern, wie alles andere heutzutage, soviel kostet wie er wirklich kostet und nicht künstlich gestützt wird

dann fänd ich noch wichtig, das wenn der staat „goodies“ verteilt, die nicht als „steuerzuckerl“ verteilt werden – weil diese steuerzuckerl bringen nur den menschen was, die gut verdienen und viel steuern zahlen und nicht denen, denen es was bringen sollte

das das ganze leistungsfeindlich ist, find ich nicht – weil wenn man mehr verdient und sich mehr weiterbildet, bleibt dann am schluss immer noch mehr über – das ist für die leute die „mittelgut“ verdienen gerecht – ich würd wahrscheinlich ein bissi mehr abgaben zahlen, mich drüber ärgern – es aber trotzdem gerecht finden, aber gut für menschen, die nicht so viel verdienen

aja, ich würd auch eine verhältnissmässigkeit zwischen den gehältern von „normalen“ menschen und „managern“ gut finden – so allein weil ich es komplett unverständlich find, das man für einen top-manager posten das 100 fache eines arbeitergehaltes verdient…

wenn ich mir da länger gedanken mach, fallen mir sicher noch viel mehr sachen ein, die ich gut finden würde – und über die ich mich, so im normalen leben vielleicht ärger – aber die ich nichts desto trotz gut finden würde – wirklich, ich ärger mich vielleicht drüber, das ich so viel steuern oder sozialversicherung zahl – aber wenn ich mich ausgeärgert hab, find ichs gerecht, weil ich halt besser verdien als andere und deswegen halt auch mehr zahlen muss – da is ma wichtiger, das es gerecht ist, als das ich mehr davon hab

so vielleicht nicht ausgereift was ich da geschrieben hab, aber das war ja nur eine sammlung von ein paar idee die ich so hab und die ich gut finden würde

Be the first to like.

Tags » , , «

Autor:
Datum: Montag, 18. August 2008 7:07
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.