unverständliche dinge…

passieren in österreich, vor eineinhalb jahren die kampusch sache, jetzt die amstetten sachen, wo der täterschutz und der opferschutz wieder mal nicht funktioniert hat – ist in österreich offensichtlich schon standard, das irgendwelche zeitungen sich nix drum scheissen ob es nicht okay is, fotos von tätern und opfern mit komplettem namen zu veröffentlichen…

aber darum gehts ja nicht, fällt ma nur auf

was wirklich schlimm ist, ist das solche verbrechen passieren – ein mann, der machtgelüste hat, seine familie terrorisiert, seine tochter missbraucht, dann einsperrt – und dann die kinder die er mit ihr hat auch, und die kinder teilweise rauslasst, weil sie zuviel schreien – diese menschen haben teilweise seit 19 jahren kein tageslicht gesehen – und der täter wird, da er 73 ist, nicht mehr so lang im gefängniss sitzen, er wird dort licht und bewegung haben, ihm wirds recht gut gehen – naja, hoffentlich vermöbeln ihn seine mithäftlinge zumindest ordentlich.

aber für so was gibt es keine gutmachung! die menschen denen er das angetan hat, kinder die noch nie mit jemandem anderen als ihren geschwistern gesprochen haben, die ihre kindheit und jugend in einem loch verbracht haben – deren ganzes leben eigentlich kaputt ist…

ich versteh auch nicht, wie der anwalt des täters damit umgehen kann, so einen menschen zu verteidigen – wie kann der noch schlafen in der nacht ohne sich zu genieren so ein arschloch zu verteidigen und die größten vorteile für ihn rauszuschlagen?

ich bin echt echt froh, das ich solche dinge nicht verstehen kann – wenn ichs nämlich würde, hätte ich angst vor mir und um mich…

und ich fände es echt gut, wenn die opfer, alle, auch die die „oben“ waren, eine neue identität annehmen würden und irgendwo in einer anonymen stadt leben könnten um den ganzen scheiss möglichst weit hinter sich lassen zu können und zumindest die chance haben, irgendwann ein normales leben führen zu können…

Be the first to like.

Tags » «

Autor:
Datum: Freitag, 2. Mai 2008 6:54
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.